AGRO LINE

Editorial

Liebe Bäuerinnen und Bauern

Das Schaltjahr 2016 bot einiges an Gesprächsstoff: Terror, Flüchtlingsströme, Brexit, Negativzinsen, Wetter-kapriolen, schlechte Ernten, historisch tiefe Produzentpreise (Bsp. Milch), Glyphosat - Problematik, etc! Da taucht unweigerlich die Frage auf wie weiter?

 

Leider ist der Stellenwert, täglich gesunde Nahrungsmittel zur Verfügung zu haben massiv gesunken und es ist heute zur Selbstverständlichkeit geworden, einfach essen zu können. Wie und vorallem wo die Nahrungsmittel produziert werden spielt eine untergeordnete Rolle, Hauptsache man hat genug auf dem Tisch! Für Nahrungsmittel müssen die Konsumenten heute gerade noch 6,5% ihres Einkommens aufbringen. Früher war es noch so, dass nach getaner, schwerer, körperlicher Arbeit die Menschheit froh und dankbar war, überhaupt etwas Essbares zur Verfügung zu haben.

 

Jammern nützt nichts wie sie selbst feststellen, aber überall wird gespart, gedrückt, fusioniert und laufend optimiert. Sicher ist, dass nur derjenige, welcher an eine Zukunft glaubt und sich ständig den Herausforderungen stellt, überleben wird.

 

Trotz Schliessung (infolge Arealverkauf) des Produktionswerks Uetikon glauben wir - zusammen mit Ihnen - an eine Zukunft. Wir stellen uns dieser Herausforderung und können Ihnen auch zukünftig ein Top-Düngersortiment zur Verfügung stellen. Die Vorbereitungen hierzu laufen auf Hochtouren.

 

Mit grosser Freude werden wir an den kommenden AGROline-Feldtagen (7. – 9. Juni 2017) - welche unter dem Motto „innovativ und praxisnah“ stehen – zeigen, was heute und morgen möglich sein wird. Auch künftig wird die Kombination mit der richtigen Sortewahl vor Ort und sämtlichen dazugehörenden Massnahmen mit der richtigen Menge zum besten Zeitpunkt, Maximalerträge liefern. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch in Kölliken/AG.

 

Das AGROline-Team dankt Ihnen für Ihre Treue zu unserem Dünger-Sortiment sowie für die vielen Kontakte und Gespräche. Ich versichere Ihnen, dass wir Sie weiterhin mit Rat und Tat unterstützen werden und hoffe gleichzeitig, dass wir Sie auch in Zukunft, zu unseren geschätzten Kunden zählen dürfen.

 

Ich wünsche Ihnen die notwendige Kraft, sich im schwierigen Umfeld zu behaupten und sich, - Dank Ihrer Zuversicht - der grosse, tägliche Einsatz für Sie auch lohnt.

  

Im Namen des AGROline-Teams

 

Andreas Fiechter

AGROLINE AG · 4914 Roggwil/BE · Tel. 058 434 19 19· admin@agroline.ch

xeiro ag